Reiseschutzimpfungen

"Die einen kommen vor der Reise zum Impfen, die anderen nach der Heimkehr zur Behandlung."

Auch wenn das Bewusstsein für Infektionsgefahren allgemein zugenommen hat: Zu viele Menschen reisen immer noch in Urlaubsgebiete, ohne sich vorher ausreichend und rechtzeitig über sinnvolle Vorsorgeimpfungen für ihr gewähltes Reiseziel zu informieren. Impfungen sind nicht nur für „ferne Länder“ wichtig, sondern beispielsweise auch für Reisen ins bei uns Sonnenhungrigen so beliebte Mittelmeergebiet.

Spezielle Reiseimpfungen wie gegen Hepatitis A, Malaria, Typhus oder Gelbfieber müssen von Urlaubern regelmäßig selbst bezahlt werden. Allerdings sollte dabei das Verhältnis der Impfkosten im Vergleich zu den sonstigen Reisekosten nicht überbewertet werden. Der generell auch hierzulande empfohlene Impfschutz vor Tetanus, Diphtherie und Kinderlähmung, ab dem 60. Lebensjahr in der Regel auch vor Lungenentzündung und Influenza, ist ganz und gar Kassenleistung. Spezielle Regeln gibt es für Zeckenimpfungen.

Wichtig: Falls Sie eine Reise planen, fragen Sie uns rechtzeitig! Impfplan und korrekte Impfdurchführung brauchen manchmal erstaunlich viel Zeit.

Unser Leistungsspektrum

Wunschleistungen