Lungenfunktion (Pulmonologie)

Bei der Lungenfunktion kann mit sehr empfindlichen Sensoren die Luftmenge beim Ein- und Ausatmen sowie die Fließgeschwindigkeit gemessen werden. Hierdurch kann häufig schon Jahre vor dem Auftreten schwerwiegender Erkrankungen eine Lungenveränderung diagnostiziert werden. Bei wiederholten Messungen im Laufe der Behandlung kann natürlich auch ein Therapieerfolg objektiv kontrolliert werden. Insbesondere Erkrankungen wie Asthma, spastische Bronchitis oder Lungenüberblähung können so sicher festgestellt werden.

Die Untersuchung dauert ca. 5 Minuten und braucht keine weitere Vorbereitung. Bei akutem Bedarf können wir diese Untersuchung jederzeit auch ohne Anmeldung durchführen. Sie stellen sich einfach neben das Gerät, bekommen eine Klemme auf die Nase und führen unter Anweisung unserer Helferinnen einige Atemmanöver durch ein kurzes Messrohr durch. Die Daten werden direkt im Computer angezeigt, ausgewertet und ausgedruckt.

Natürlich können wir mit einer so relativ einfachen Messmethode nicht alles an erforderlichen Dingen abdecken. Sollten weiterführende Untersuchungen notwendig werden, überweisen wir Sie natürlich an unsere hierfür spezialisierten Kollegen weiter.

Unser Leistungsspektrum

Wunschleistungen